Ausbau der Marktpräsenz in den Benelux-Staaten | Bossard Austria

Wählen Sie Ihr Land oder Region


South Africa

EN

Canada

FR EN

México

ES EN

United States

EN

Australia

EN

China / 中国

ZH EN

India

EN

Korea / 대한민국

KO EN

Malaysia

EN

Singapore

EN

Taiwan

ZH EN

Thailand

EN

Česká Republika

CS EN

Danmark

DA EN

Deutschland

DE EN

España

ES EN

France

FR EN

Ireland

EN

Österreich

DE EN

Polska

PL EN

Schweiz / Suisse / Svizzera

DE FR IT EN

Svenska

EN SV

Global

EN

Bitte fangen Sie an zu tippen, um Vorschläge zu erhalten.

Vorschläge werden geladen.

Suchvorschläge

Produktkategorien

Produkte

Ausbau der Marktpräsenz in den Benelux-Staaten

Oktober 25, 2021 - Ad hoc-Mitteilung

Die Bossard Gruppe übernimmt die niederländische Jeveka B.V. («Jeveka») und baut damit ihre Präsenz in den Benelux-Staaten deutlich aus.

Jeveka B.V., mit Sitz in Almere, Niederlande, ist ein in den Benelux-Staaten führender Anbieter von Produktlösungen sowie Engineering- und Logistikdienstleistungen in der industriellen Verbindungs- und Montagetechnik. Das 1937 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 117 Mitarbeitende und betreut überwiegend Kunden aus dem Maschinenbau und dem Hightech-Segment. Jeveka erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Nettoumsatz von rund 27 Mio. EUR.

«Mit Bossard verbindet uns eine seit Jahrzehnten bestehende Partnerschaft. Mit dem Beitritt zur Bossard Gruppe freut es uns, diese zu vertiefen und damit auch das Produkt- und Dienstleistungsangebot gegenüber unseren Kunden zu stärken», betonen die ehemaligen Eigentümer Stephanie und Adriaan Veltkamp.

Die Übernahme von Jeveka entspricht dem strategischen Ansatz der Bossard Gruppe, ihre Marktpräsenz in technologisch anspruchsvollen Endmärkten auszubauen. Mit Jeveka erwirbt Bossard ein im Markt erfahrenes Unternehmen, mit dem die rentabilitätsorientierte Wachstumsstrategie erfolgreich fortgeführt und weiteres Entwicklungs- und Wachstumspotential erschlossen werden kann.

«Mit Jeveka haben wir nicht nur einen starken Partner, um die Marktpräsenz von Bossard in den Benelux-Staaten deutlich auszubauen, sondern treffen auf ein Unternehmen, welches die Bossard Philosophie von «Proven Productivity» seit Jahren lebt», sagt Bossard CEO Daniel Bossard.

Die Übernahme wird durch bestehende Kreditrahmen finanziert. Zum Kaufpreis der am 22. Oktober 2021 vollzogenen Transaktion haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

 

Medienmitteilung als PDF