Kunde und Anforderung

Meist unauffällig, manchmal aber auch dominant stehen sie in der Landschaft, an Strassenecken oder in Quartieren. In der Regel werden sie - zum Glück - wenig benutzt, bieten jedoch in entscheidenden Momenten Wasser. Hydranten ermöglichen der Feuerwehr die Löschwasserentnahme aus dem öffentlichen Wasserleitungsnetz und können deshalb in Ernstfällen Leben retten.

Der ehemalige Brunnenmeister der Gemeinde Suhr ist Namensgeber der 1990 gegründeten Hinni AG. Mittlerweile beschäftigt die Marktführerin in der Hydrantenproduktion fast 100 Mitarbeitende. In der Schweiz stehen mittlerweile rund 600‘000 dieser in der Vergangenheit rot-grau gefärbten und heutzutage in schicken Designs auftretenden Wasserquellen. Die hohe Anzahl und Vielfalt der Hydranten fordert die Herstellerin in der Produktion zunehmend.

Hydranten werden in einzelnen Arbeitsschritten mehrheitlich von Hand montiert. Schrauben werden im Innen- und Aussenbereich der Hydranten verbaut. Die Hinni AG hat zuvor jede Schraube einzeln geschmiert und in einem separaten Arbeitsschritt eingebaut. Neben der aufwändigen Handarbeit war das auch mit einer gewissen Inkonstanz bei der Verschraubung verbunden.

Lösung

Die Hinni AG fand dank der Zusammenarbeit mit den Engineering-Experten von Bossard eine optimale Lösung: neu werden Schrauben mit der von Bossard entwickelten tribologischen Trockenbeschichtung ecosyn®-lubric  eingesetzt. Bossard ecosyn®-lubric bringt der Kundin diverse Vorteile. In der Produktion können fixfertig beschichtete Schrauben verwendet werden, womit der mühsame Zwischenschritt mit dem separaten Schmieren wegfällt.

Zusätzlich garantiert die immer gleiche Vorspannkraft die Betriebssicherheit der Hydranten. Teilweise werden sogar schwarz beschichtete Elemente eingebaut, so dass ein visueller Unterschied zu den unbeschichteten Schrauben erkennbar ist. So ist auch für denjenigen sichtbar, der die Wartung an den Hydranten durchführt, dass es sich um ecosyn®-lubric beschichtete Elemente handelt.

Ein weiterer Vorteil der Trockenschmierung ist, dass diese auch bei wiederholtem Anziehen gleichbleibende Vorspannkräfte bringt (bis fünfmal mit reproduzierbaren Reibwerten). Dies ist vor allem für die regelmässig durchgeführten Revisionen wichtig.

Kundenvorteile

Dank ecosyn®-lubric produziert die Kundin rationeller, spart also Kosten und erhöht gleichzeitig die Produktivität. Zudem wird die Hinni AG dank der standardisierten und sicheren Verschraubungen mit ecosyn®-lubric ihrem Kundenversprechen „sicher innovativ“ gerecht.

Die Highlights von Bossard ecosyn®-lubric im Überblick: 

  • Kosteneinsparungen dank kürzeren Montagezeiten
  • Erhöhte Sicherheit dank haltbarer Beschichtung 
  • Erhöhte Korrosionsbeständigkeit 
  • Optimierte und konsistente Reibwerte

Um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu steigern verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website und/oder dem Klick auf „OK“ erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen zur Verwaltung und Deaktivierung von Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.