Umsatz im ersten Quartal 2017

April 10, 2017
Hohe Wachstumsdynamik in allen Marktregionen 
 
Die Bossard Gruppe ist erfolgreich ins Geschäftsjahr 2017 gestartet: Der Umsatz stieg im ersten Quartal um nicht weniger als 16,1 % auf 197,9 Mio. CHF (in Lokalwährung: +16,8 %). Der Konzern zeichnet sich durch ein solides organisches Wachstum aus: Auch ohne Akquisitionen errechnet sich ein Zuwachs von 10,3 %. Dabei haben alle Marktregionen zu dieser erfreulichen Entwicklung beigetragen. Die markantesten Zuwachsraten erzielte Bossard in Amerika, wo die Kooperation mit dem grössten US-Elektrofahrzeughersteller zusehends Früchte trägt. Doch auch in Europa hat sich die Wachstumsdynamik der Bossard Gruppe intensiviert, was sich insgesamt auch in der Gewinnentwicklung des Gesamtkonzerns spiegelt.  
 
Die positive Geschäftsentwicklung, die Bossard bereits im zweiten Halbjahr 2016 beobachtete, hat sich insbesondere in Europa bestätigt, wo der Konzern rund 58 % der Gesamteinnahmen erwirtschaftet. In dieser Marktregion erhöhte sich der Umsatz um 10,2 % auf 114,2 Mio. CHF; in Lokalwährung errechnet sich gar ein Plus von 11,7 %. Mit diesem Leistungsausweis erzielte Bossard eines der besten Quartalsresultate der letzten Jahre. Das Umsatzwachstum in Europa verteilt sich unterschiedlich stark auf die einzelnen Länder, doch konnte in allen Märkten zugelegt werden. Das gilt auch für die Schweiz, wo das Geschäft nach der Frankenaufwertung von Anfang 2015 lange unter der schwächeren Nachfrage litt. 
 
Markantes Wachstum im Amerikageschäft
In Amerika hat Bossard am deutlichsten zugelegt: Der Umsatz erhöhte sich um 29,9 % auf 56,9 Mio. CHF (in Lokalwährung: +28,4 %). Diese Zahlen umfassen die Akquisition des US-Unternehmens Arnold Industries, das ab dem vierten Quartal 2016 konsolidiert wurde. Durch diese Übernahme hat die Bossard Gruppe ihre Präsenz im Nordosten der Vereinigten Staaten entscheidend gefestigt. Doch auch ohne diese Akquisition ist die Bossard Gruppe in dieser Marktregion stark gewachsen: Die Kooperation mit dem grössten US-Elektrofahrzeughersteller – der seine Produktionsvolumen kontinuierlich steigert – schlägt sich in einem deutlich höheren Umsatz nieder. Bereinigt um die Akquisition resultierte in Amerika ein Wachstum von 15,5 %. Diese Entwicklung wurde zusätzlich dadurch begünstigt, dass die Umsätze mit dem zweiten Grosskunden in den USA, welcher im Agrotechnikbereich tätig ist, erstmals seit einigen Quartalen wieder leicht gewachsen sind.  
 
Organisches Wachstum in den asiatischen Märkten
Auch die Entwicklung im Asiengeschäft bestätigt die Bossard-Strategie der vergangenen Jahre: Die auf Nachhaltigkeit abzielende Aufbauarbeit hat sich im ersten Quartal 2017 in einem Umsatzplus von 16,5 % auf 26,8 Mio. CHF niedergeschlagen. Dieses Wachstum begründet sich auch mit den Investitionen in moderne Kapazitäten, die in verschiedenen Ländern in den letzten Jahren getätigt wurden. In Asien verzeichnete die Bossard Gruppe ebenfalls in allen Absatzregionen Zuwachsraten, was auch für den chinesischen Markt gilt. 
 
Aussichten
Für CEO David Dean sind die Resultate des ersten Quartals 2017 Grund zur Zuversicht: „Die hohen Zuwachsraten in allen Marktregionen bestätigen unsere Investitions- und Akquisitionsentscheide der vergangenen Jahre. Dabei haben wir von Jahr zu Jahr immer wieder unter Beweis gestellt, dass wir in der Lage sind, nicht nur zu wachsen, sondern profitabel zu wachsen. Und an dieser Leitlinie werden wir uns auch in der Zukunft orientieren.“ Die Rahmenbedingungen für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahrs 2017 beurteilt Bossard positiv. Nach dem gelungenen Jahresstart wird ein Umsatz von 750 Mio. bis 760 Mio. CHF avisiert, nachdem sich dieser im vergangenen Jahr auf 695 Mio. CHF belief.
 
 

 Nettoumsatz 1. Quartal

Veränderung in %

 in Mio. CHF

2017 

 2016 

in CHF 

in Lokal- 
währung 

 Europa

114,2 

103,6 

  10,2% 

  11,7% 

 Amerika

56,9 

43,8 

 29,9% 

28,4% 

 Asien

 26,8 

23,0 

   16,5% 

  17,0% 

 Gruppe

197,9 

170,4 

  16,1% 

   16,8% 

 

Diese Seite teilen

Um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu steigern verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website und/oder dem Klick auf „OK“ erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen zur Verwaltung und Deaktivierung von Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.