Umsatz im ersten Quartal 2018

April 09, 2018

Erfolgreicher Jahresstart – bestes Quartal der Firmengeschichte

Die Bossard Gruppe wächst weiterhin auf hohem Niveau: Im ersten Quartal 2018 erhöhte sich der Umsatz um nicht weniger als 10,9 % auf 220,4 Mio. CHF (in Lokalwährung: +8,7 %) und damit auf einen neuen Rekordwert. Einmal mehr zeichnet sich die Gruppe durch breit abgestütztes Wachstum in allen drei Marktregionen aus. In Europa – wo Bossard rund 60 % des Umsatzes erwirtschaftet – belief sich das Wachstum auf 14,8 %. Auch das Geschäft in Amerika und Asien hat entscheidend zur erfreulichen Entwicklung im ersten Quartal beigetragen. Die überdurchschnittliche Umsatzsteigerung bestätigt die Investitionspolitik der Bossard Gruppe der vergangenen Jahre, wodurch sie ihre Marktposition in verschiedenen Ländern und Regionen gezielt festigen konnte. Dieser Wachstumsschub hat sich auch positiv auf die Gewinnentwicklung ausgewirkt.

Die Investitionspolitik wirkt sich insbesondere in Europa positiv aus, wo Bossard in den letzten Jahren gewichtige Übernahmen tätigte, Kapazitäten ausbaute und die Entwicklung neuer Aktivitäten vorantrieb. Auf dieser Grundlage haben alle europäischen Märkte zu einem erfreulichen Umsatzzuwachs von 14,8 % (in Lokalwährung: +8,5 %) beigetragen. Zweistellige Zuwachsraten wurden in den meisten süd- und osteuropäischen Ländern erzielt, in welchen Bossard weiterhin beträchtliches Wachstumspotenzial sieht. Doch auch in reiferen Märkten wie der Schweiz, Deutschland und Dänemark verzeichnete die Gruppe ein erfreulich starkes Wachstum. Die konsequente Aufbauarbeit auf dem europäischen Kontinent zahlt sich in breit abgestütztem Wachstum aus.

Wachstum in Amerika
Auch in Amerika verzeichnete die Bossard Gruppe ein erfreuliches Wachstum. In Lokalwährung stieg der Umsatz um respektable 8,2 % (in Schweizer Franken: +2,1 %) auf 58,1 Mio. CHF. Diese Leistungssteigerung begründet sich mit einer insgesamt soliden Nachfrage für Bossard Produkte und Dienstleistungen in Amerika. Weniger dynamisch verlief im ersten Quartal die Kooperation mit dem grössten US-Elektrofahrzeughersteller. Trotz gestiegenen Produktionszahlen lag der Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres, was sich vor allem mit dem veränderten Produktemix erklärt. Diese Zusammenarbeit hat an den Finanzmärkten in den vergangenen zwei Wochen für einigen Gesprächsstoff gesorgt. Festzuhalten bleibt, dass Bossard mit diesem Kunden im ersten Quartal weniger als 6 % des Gruppenumsatzes erwirtschaftet hat. Die verhaltene Geschäftsentwicklung mit diesem Grosskunden konnte durch Umsatzwachstum mit anderen Kunden kompensiert werden.

Vorleistungen in Asien schaffen eine solide Grundlage
Auch in Asien zahlen sich die Vorleistungen der vergangenen Jahre aus. So erhöhte sich der Umsatz in dieser Marktregion um 12,7 % auf 30,2 Mio. CHF (in Lokalwährung: +10,7 %). Die Investitionen der vergangenen Jahre haben besonders in China eine tragfähige Basis für zusätzliches Wachstum geschaffen: Auf diesem für uns wichtigsten Markt im asiatischen Raum sind wir im ersten Quartal 2018 zweistellig gewachsen. Auch in Taiwan und Thailand verzeichnen wir zweistellige Zuwachsraten. Positive Zeichen sehen wir in Indien: Nachdem das Geschäft im Windenergiesektor durch staatliche Eingriffe zum Erliegen kam, konnten wir in den übrigen Industriesektoren unser Umsatzvolumen erhöhen und Marktanteile dazugewinnen.

Zuversichtlicher Ausblick
Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal stimmt uns für die kommenden Monate zuversichtlich. So gehen wir davon aus, dass das Umsatzvolumen im Geschäftsjahr 2018 gegen 850 Mio. CHF tendieren wird – nach 786 Mio. CHF im Vorjahr. Bestätigt werden wir in dieser positiven Einschätzung durch die global abgestützte Leistungsfähigkeit der Gruppe in verschiedensten Märkten und Ländern. Auch bedeutende Indikatoren wie die Einkaufsmanager-Indizes, die auf ein substanzielles Wachstum des Industriesektors in den für uns wichtigen Absatzmärkten hindeuten, begründen unsere Zuversicht.

 

 Nettoumsatz 1. Quartal

Veränderung in %

 in Mio. CHF

2018 

 2017 

in CHF 

in Lokal- 
währung 

 Europa

132,1 

115,1 

  14,8% 

  8,5% 

 Amerika

58,1 

56,9 

 2,1% 

8,2% 

 Asien

 30,2 

26,8 

   12,7% 

  10,7% 

 Gruppe

220,4 

198,8 

  10,9% 

   8,7% 

Diese Seite teilen

Um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu steigern verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website und/oder dem Klick auf „OK“ erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen zur Verwaltung und Deaktivierung von Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.