Bossard expandiert in China

November 14, 2018

Die Bossard Gruppe baut ihre Marktposition in China als Anbieterin hochwertiger Verbindungslösungen aus. Sie übernimmt die Geschäftsaktivitäten der Firma Linquan Precision Co. Ltd., Suzhou, welche einen Jahresumsatz von rund 8 Mio. CHF mit 28 Mitarbeitenden erwirtschaftet. Bossard ist im chinesischen Markt bereits an 12 Standorten mit insgesamt 280 Beschäftigten präsent. Die Akquisition ergänzt das Produktangebot mit Verbindungslösungen, die in anspruchsvollen Wirtschaftszweigen Verwendung finden. Hinsichtlich des Kaufpreises haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Das Unternehmen Linquan Precision verfügt über langjährige Erfahrung in der Verbindungstechnik. Bossard stärkt mit dieser Akquisition den Anwendungsbereich für ultradünne und ultraleichte Blechverbindungen. Die Kunden, welche von Linquan Precision bedient werden, sind vorwiegend in der Elektronik-, der Tele- und Datenkommunikationsindustrie, im Fahrzeugbau und im Apparatebau für die Medizinaltechnik tätig.

Diese Ausrichtung auf anspruchsvolle Industrien entspricht der Strategie der Bossard Gruppe, die ihren Fokus zusehends auf höherwertige Markenprodukte und Spezialteile legt. Verschiedene Übernahmen haben in den vergangenen Jahren zur Umsetzung dieser Strategie beigetragen. Mit dieser Akquisition festigt Bossard nicht nur die Marktposition in einer der wichtigsten Volkswirtschaften, sondern festigt damit auch die langjährige Geschäftsbeziehung mit PennEngineering (PEM). PEM ist weltweit führend in der Einpresstechnologie.

Medienmitteilung als PDF

Diese Seite teilen

Um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu steigern verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website und/oder dem Klick auf „OK“ erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen zur Verwaltung und Deaktivierung von Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.