Wählen Sie Ihr Land oder Region


South Africa

EN

Canada

FR EN

México

ES EN

United States

EN

Australia

EN

China / 中国

ZH EN

India

EN

Korea / 대한민국

KO EN

Malaysia

EN

Singapore

EN

Taiwan

ZH EN

Thailand

EN

Česká Republika

CS EN

Danmark

DA EN

Deutschland

DE EN

España

ES EN

France

FR EN

Ireland

EN

Österreich

DE EN

Polska

PL EN

Schweiz / Suisse / Svizzera

DE FR IT EN

Sweden

EN

Global

EN

Bitte fangen Sie an zu tippen, um Vorschläge zu erhalten.

Vorschläge werden geladen.

Suchvorschläge

Produktkategorien

Produkte

Quantifizierbare Erfolge
Thomas Siegenthaler, Produktionsleiter Traction Converters, ABB Schweiz AG

Erfolgreiche Partnerschaft für eine «Lean Factory»

Der Stromrichter ist das Herzstück jeder Bahn. Er wandelt den Strom von der Oberleitung um und leitet ihn an den Motor weiter. Er ist verantwortlich für eine gleichmässige Beschleunigung und hilft so den Zügen weltweit, jederzeit pünktlich zu sein. Solche Stromrichter stellen wir im ABB Werk in Turgi her. Unsere Kunden – Hersteller von Schienenfahrzeugen – haben hohe Erwartungen an unsere Produkte: Sie fordern von uns höchste Flexibilität, eine längst mögliche Einsatzdauer, tiefe Unterhalts- und Servicekosten und eine absolute Zuverlässigkeit. Faktoren, die sich unmittelbar auf unsere Produktion auswirken: Schlanke Abläufe, flexible Prozesse und selbstverständlich eine höchstmögliche Produktivität. Das Traktionsgeschäft wächst bei uns pro Jahr im zweistelligen Prozentbereich. Wir hatten in den letzten Jahren grössere Projekte erhalten und uns deshalb gefragt, wie wir die Produktivität steigern können. Unser Ziel: Turgi soll in den nächsten Jahren eine State-of-the-Art-Produktion für Traktionsstromrichter sein. 

Optimierung der C-Teile-Bewirtschaftung
Eine wichtige Frage war, wie wir die Bewirtschaftung von C-Teilen optimieren. Wir erhielten das Stichwort Vendor managed Inventory System von Bossard, einem langjährigen Partner für C-Teile. VMI ist für uns interessant und ermöglicht uns optimierte Prozesse und Abläufe. Klar kann man sagen, es sind nur C-Teile. Wenn aber eine Schraube fehlt, können wir nicht termingerecht ausliefern. So gesehen haben wir auch hier finanzielle Elemente, auch für nur ein kleines C-Teil, das fehlt. 

Optimiertes Produktsortiment und Lieferung direkt an die Produktionsplätze
ABB Traction Converters fertigt die Stromrichter entlang von Produktionsinseln. Jeder Platz benötigt ein individuelles Sortiment an C-Teilen. Die bisherige manuelle Bewirtschaftung war zu wenig flexibel, fehleranfällig und zeitaufwendig. Bei Lieferfristen von 26 Wochen für bestimmte C-Teile sind automatisierte Abläufe das A und O. Nachdem wir das Produktsortiment optimiert hatten, installierten wir SmartBin, unser automatisches Kanban-System. Heute liefern unsere Leute die Ware direkt an die Produktionsplätze in die entsprechenden Boxen. Für mich war es beeindruckend, mit welchem Engagement und grosser Seriosität die ABB dieser komplexen Herausforderung begegnete. Unsere Kollegen bei der ABB haben mit unseren Experten zusammen in einem sehr aufwendigen Prozess das C-Teile-Sortiment genauestens analysiert und so eine optimale Basis geschaffen. 

Zuverlässigkeit und Sicherheit
Seither habe ich nicht mehr erlebt, dass bei uns eine blaue Box mit Schrauben leer war. Die Zuverlässigkeit und die Sicherheit, dass bei uns die C-Teile vorhanden sind, ist ein zentraler Punkt für die Prozesssicherheit und die pünktliche Auslieferung. Wir sind bestrebt, uns tagtäglich kontinuierlich weiterzuentwickeln und unsere Prozesse zu optimieren. Dies wurde uns auch bestätigt, als wir 2014 den Industrial Excellence Award gewinnen konnten. Ich bin überzeugt, dass die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Firma Bossard und ABB ein wichtiger Erfolgsfaktor für dieses Projekt war. Wir können Monat für Monat quantifizierbare Erfolge aus finanzieller Sicht ausweisen. Das nenne ich Proven Productivity. 

 

Ref. BOS-CL-EL-02715