Produktions- und Qualitätsdaten im Montageprozess | Bossard Austria

Wählen Sie Ihr Land oder Region


South Africa

EN

Canada

FR EN

México

ES EN

United States

EN

Australia

EN

China / 中国

ZH EN

India

EN

Korea / 대한민국

KO EN

Malaysia

EN

Singapore

EN

Taiwan

ZH EN

Thailand

EN

Česká Republika

CS EN

Danmark

DA EN

Deutschland

DE EN

España

ES EN

France

FR EN

Ireland

EN

Österreich

DE EN

Polska

PL EN

Schweiz / Suisse / Svizzera

DE FR IT EN

Svenska

EN SV

Global

EN

Bitte fangen Sie an zu tippen, um Vorschläge zu erhalten.

Vorschläge werden geladen.

Suchvorschläge

Produktkategorien

Produkte

Digitale Produktions- und Qualitätsdaten

Produkte erst am Ende der Montage zu prüfen ist teuer, weil zur Fehlerbeseitigung eine aufwendige Demontage nötig sein kann. Durch das Aufzeichnen der Produktionsdaten führen Sie technische Prüfungen schon während der Montage durch, sehen die Fortschritte gegenüber den Produktionszielen und verfügen über eine vollständige Produktlebenslaufakte.

Eine durchgängige Digitalisierung der Produktion ermöglicht eine Erhöhung des Produktionsdurchsatz bei gleichzeitig höherer Qualität und geringeren Kosten.
 

 

Kontinuierliche Prozessverbesserung

Das Ziel jeder Produktion ist es, die Effizienz auf ein Maximum zu bringen.

Dazu ist eine validierte Basis an Produktionsdaten für die Auswertung essentiell. Mit Smart Factory Assembly können Sie alle Daten auszuwerten und visualisieren. Es spielt dabei keine Rolle, ob eine Übersicht über einzelne Arbeitsstationen oder über die gesamte Fabrikation nötig ist.

Die Daten zu allen möglichen Abläufen, Prozesspunkten und auch Qualitätsindikatoren sind in der Datenbank von Smart Factory Assembly hinterlegt und schnell und einfach auffindbar.

Dashboard - Prozessverbesserungen:

 

Rückverfolgbarkeit der Qualitätsdaten

Alle Produktionsdaten werden in einer Datenbank gespeichert und können jederzeit in Korrelation zu jedem Auftrag, Produkt usw. eingesehen werden.

Die abgelegten Daten entsprechen den Vorgaben aus den Arbeitsanweisungen. Werden beispielsweise Schrauber angesteuert, so werden die schraubrelevanten Daten wie Drehwinkel, Anzugsmoment oder Verschraubungszeit hinterlegt. Zusätzlich können Zielwerte für Verschraubungen vorgegeben und mit Hilfe einer Schraubkurve visualisiert werden.